Chronik der Pfarre Viehhofen

In Viehhofen spielen Tradition und Brauchtum eine große Rolle. Daher möchten wir an dieser Stelle die Chronik der Pfarre Viehhofen anführen:

1767 erbaut der Wirt August Gruber eine Kapelle, die leider dem Hochwasser von 1786 zum Opfer fällt.

1793 bewilligt das Konsistorium eine Excurrendo-Curatie für Viehhofen. Der Zeller Kooperator musste nach Viehhofen gehen, um dort Gottesdienste abzuhalten.

1796 wird gegen den Widerstand der Zeller (Kaufleute) eine Kirche in Viehhofen gebaut und eingeweiht. Kirchenpatron ist der Hl. Josef.

1800 wird eine Seelsorgestation errichtet. Das Vikarhaus wird von der Gemeinde selbst gebaut, die Kirche steuert 2.200 Gulden. Das Grundstück wird wiederum vom Wirt zur Verfügung gestellt.

1891 wird Viehhofen eine Pfarre.

1951 bekommt die Kirche drei Bronzeglocken.

Heute findet der Festgottesdienst in der Pfarrkirche Viehhofen jeden Sonn- und Feiertag um 09:00 Uhr statt.

AdressE:

Tourismusverband Viehhofen
Dorfplatz 104
A-5752 Viehhofen

Kontakt:

Tel.: +43 6542 685 59
Fax: +43 6542 685 59-4
Email: info@viehhofen.at

 

 

 

 

 

 

INFOBÜRO ÖFFNUNGSZEITEN:

 

 

 

 

 

 

 

 

Winter:                                   Montag bis Freitag:       8.00 - 12.00 Uhr & 16.00 - 18.00 Uhr
(01.12.17 - 01.04.18)        Samstag:                          8.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr

                                                  Sonntag:                           8.00 - 12.00 Uhr

 

Nebensaison:                      Montag bis Freitag:       8.00 - 12.00 Uhr