„Bahn freiiiiii….“

Funsportarten im Winter

Die Winterlandschaft bietet enormen Fahrspaß für diverse motorisierte Gefährte. In Saalbach (Ortsteil Jausern) können Sie mit einem Snowmobil einen präparierten Parcours bewältigen oder selber eine Pistenraupe fahren und zudem warten Icekarts auf 3.500 m² präpariertem Eis.

  • Verhaltensregeln für Rodler

Verhaltensregeln für Rodler

Auch richtig Rodeln will gelernt sein

Auch wenn Rodeln als großer Spaß für die ganze Familie gilt, so birgt der Sport doch einige Risiken und Gefahren. Diese ergeben sich vor allem durch das Miteinander von vielen verschiedenen Rodlern auf einer relativ schmalen Bahn. Bitte beachten Sie daher die folgenden Rodel-Empfehlungen des Österreichischen Rodelverbands

– insbesondere, wenn Sie mit Kindern unterwegs sind.

  • Nimm Rücksicht auf andere Rodelbahnbenützer. Verhalte dich so, dass du keine(n) anderen gefährdest oder schädigst.
  • Beachte Sperren und Warnhinweise. Vergewissere dich, dass die Strecke zum Rodeln freigegeben ist. Informiere dich über Verlauf und Zustand der Rodelbahn.
  • Verwende gute Ausrüstung: Qualitätsrodel, Schutzhelm, festes Schuhwerk (mit Bremseinrichtung). Aus Sicherheitsgründen keine Plastikbobs oder Plastikuntersätze.
  • Rechts und hintereinander aufsteigen. Quere die Rodelbahn nur an übersichtlichen Stellen.
  • Fahre kontrolliert, auf Sicht und halte Abstand. Passe Geschwindigkeit und Fahrweise deinem Können, der Rodelbahn, den Schnee-, Eis- und Witterungsverhältnissen, sowie der Verkehrsdichte an.
  • Mach auf dich aufmerksam. Warne unaufmerksame Aufsteiger durch lautes Rufen. Bei Dunkelheit: Stirnlampe und reflektierende Kleidung.
  • Warte an übersichtlichen Stellen auf deine Begleitung. Vergewissere dich, dass deine Gruppe vollständig ist. Halte nie an engen und unübersichtlichen Stellen.
  • Rodeln auf Skipisten ist gefährlich und verboten. Die Kollisionsgefahr mit SkifahrerInnen ist groß. In der Nacht festgefrorene Rodelspuren beeinträchtigen die Pistenqualität.
    • Keine Hunde: Hunde sind bei Aufstieg und Abfahrt schwierig zu führen. Auf Rodelbahnen besteht erhebliche Kollisionsgefahr.
    Keine Beeinträchtigung durch Alkohol oder Medikamente. Suchtmittel beeinträchtigen die Reaktionsfähigkeit und verringern die richtige Gefahreneinschätzung.

Quelle: www.rodel-austria.at

Wichtige Notrufnummern

Alpinnotruf: 140
Euronotruf: 112


AdressE:

Tourismusverband Viehhofen
Dorfplatz 104
A-5752 Viehhofen

Kontakt:

Tel.: +43 6542 685 59
Fax: +43 6542 685 59-4
Email: info@viehhofen.at

Öffnungszeiten
Infobüro:

Montag bis Sonntag 8.00 bis 12.00 Uhr
Montag bis Freitag 16.00 bis 18.00 Uhr
Samstag 14.00 bis 18.00 Uhr