„Erlebe den Winter wie nie zuvor“

Skitouren im Glemmtal

Der wahre Reiz des Winters

Obwohl die Umgebung von Viehhofen mit erstklassigen Skigebieten lockt, zieht es immer mehr Wintersportler ins freie Gelände. „Abseits der Piste beginnt das Skifahren erst!“, hört man nicht mehr nur eingefleischte Tourengeher sagen. Kein Wunder, denn Skibergsteigen ist eine faszinierende Sportart, deren Reiz immer mehr Skifahrer erkennen. Die Ruhe beim Aufstieg, das unglaublich befriedigende Gefühl beim Gipfelsieg, der traumhafte Ausblick auf die umliegenden Berge, das sanfte Gleiten über tief verschneite Hänge… Skitourengehen hat viele Reize.

Die Umgebung von Viehhofen mit den weiten Hängen der Kitzbüheler Alpen ist wie geschaffen für traumhafte Skitouren. Von anspruchsvollen Aufstiegen und Abfahrten bis hin zu Genuss-Touren hat das Glemmtal alles zu bieten.

  • Skitourentipps

  • Verhaltensregeln für Skibergsteiger

Skitourentipps

Für Einsteiger und gemütliche Geher empfiehlt sich besonders der Viehhofener Geierkogel, der dank seines flachen Anstiegs selbst mit wenig Training ein tolles Gipfelerlebnis beschert. Zudem ist die Lawinengefahr dank der geringen Steilheit relativ niedrig.

Für erfahrene Tourengeher warten am Ende des Glemmtals einige attraktive Tourenberge wie der Schusterkogel, die Hohe Penhab oder der Staffkogel.  Für Anfänger und bei hoher Lawinenwarnstufe bieten sich auch Pistenskitouren an. Die Viehhofener Skiabfahrt ist für Tourengeher bis 21:00 Uhr geöffnet! Bitte beachten Sie, dass in den meisten Skigebieten nachts (ab 17:00 Uhr!) eine Pistensperre besteht, die strikt einzuhalten ist.

VORSICHT: Bevor Sie sich ins Gelände wagen, sollten Sie unbedingt Informationen über die aktuelle Schnee- und Lawinensituation sowie über ortsspezifische Besonderheiten einholen. Bitte lesen Sie aufmerksam unsere Verhaltensregeln für Skitourengeher.


Verhaltensregeln für Skibergsteiger

Empfehlungen für mehr Sicherheit in den Bergen

Absolute Grundvoraussetzung für Skitourenunternehmungen aller Art ist, sich gewissenhaft über die aktuelle Situation zu informieren. Dazu gehören insbesondere der Wetterbericht (inkl. Bergwetter – Temperatur, Niederschlag und Wind) sowie der aktuelle Schnee- und Lawinenlagebericht. Zudem sollte bei einer Tour in unbekanntem Gelände vorab Rat bei Ortskundigen eingeholt werden. Doch nicht nur vor, auch während einer Skitour ist permanent auf alpine Gefahren wie schnelle Wetterumschwünge, Gefahrenstellen und natürlich die momentane Lawinengefahr zu achten.

Bitte nehmen Sie bei Ihren Skitouren Rücksicht auf die Umwelt. Vermeiden Sie Skitouren bei geringer Schneehöhe; hier können leicht Schäden an Pflanzen entstehen. Respektieren Sie die Ruhe der Wildtiere – insbesondere bei Dämmerung und in der Dunkelheit können die Tiere empfindlich gestört werden.

Wer in den Bergen unterwegs ist, sollte unbedingt auf einen guten Sonnen- und Kälteschutz achten sowie ausreichend Flüssigkeit und evtl. Nahrung bei sich haben. Zur absoluten Grundausrüstung beim Skibergsteigen im Gelände zählen außerdem ein LVS-Gerät inkl. Sonde und Schaufel, ein Erste-Hilfe-Set sowie ein Handy mit eingespeicherten Notrufnummern.

Die wichtigsten Links und Nummern:

Lawinenwarndienst Österreich: www.lawine.at

Lawinenwarndienst Salzburg: lawine.salzburg.at

Lawinenwarndienst Tirol: lawine.tirol.gv.at

Alpinnotruf: 140

Euronotruf: 112

Notfall App der Bergrettung Tirol: Link >>

Empfehlungen des ÖAV für sichere und faire Pistenskitouren

Als schnee- und lawinensichere Alternative zum freien Gelände werden Pisten für Skibergsteiger immer attraktiver. Um ein reibungsloses Miteinander von Pistenskifahrern und Tourengehern zu garantieren, hat der Österreichische Alpenverein folgende 10 Empfehlungen für Pistentourengeher erarbeitet:

  1. Warnhinweise sowie lokale Regelungen beachten.
  2. Der Sperre einer Piste oder eines Pistenteils Folge leisten.
  3. Nur am Pistenrand und hintereinander aufsteigen.
  4. Die Piste nur an übersichtlichen Stellen und mit genügend Abstand zueinander queren.
  5. Frisch präparierte Pisten nur im Randbereich befahren.
  6. Bis 22:30 Uhr oder einer anderen vom Seilbahnunternehmen festgelegten Uhrzeit die Pisten verlassen.
  7. Sichtbar machen.
  8. Bei besonders für Pistentouren gewidmeten Aufstiegsrouten/Pisten nur diese benü
  9. Hunde nicht auf Pisten mitnehmen.
  10. Ausgewiesene Parkplätze benützen und allfällige Parkgebühren entrichten.

 Quelle: ÖAV


AdressE:

Tourismusverband Viehhofen
Dorfplatz 104
A-5752 Viehhofen

Kontakt:

Tel.: +43 6542 685 59
Fax: +43 6542 685 59-4
Email: info@viehhofen.at

 

 

 

 

 

 

INFOBÜRO ÖFFNUNGSZEITEN:

 

 

 

 

 

 

 

 

Winter:                                   Montag bis Freitag:       8.00 - 12.00 Uhr & 16.00 - 18.00 Uhr
(01.12.17 - 01.04.18)        Samstag:                          8.00 - 12.00 Uhr & 14.00 - 18.00 Uhr

                                                  Sonntag:                           8.00 - 12.00 Uhr

 

Nebensaison:                      Montag bis Freitag:       8.00 - 12.00 Uhr