E - H

Was Sie über Viehhofen wissen sollten

 

Eislaufen

Im Winter in Viehhofen bei den Tennisplätzen (gratis Verleih von Eislaufschuhen), auf dem Zeller See und in der Eishalle in Zell am See.

 

Fahrradservice und -reparatur

Der nächstgelegene Bike-Shop befindet sich im Nachbarort Maishofen: Bigtime Sport

 

Fahrradverleih

In Saalbach-Hinterglemm Bike'n Soul und Heugenhauser oder in Maishofen Bigtime Sport

 

Feuerwehr-Notruf: 122

 

Freibad

In Viehhofen gibt es ein solarbeheiztes Freibad bei der Hecherhütte für Restaurantgäste, weitere Schwimmbäder gibt es in den Nachbarorten, ansonsten lockt natürlich auch der Zeller See (8 km entfernt) mit seinen Strandbädern. Mehr dazu ...

 

Gastronomie

Genaue Informationen finden Sie im Menüpunkt Gastronomie in Viehhofen

 

Gästekarte & Gutscheinblock

Informationen hierfür finden Sie in den Menüpunkten Gästekarte & Gutscheinblock

 

Gemeindeamt

Das Gemeindeamt ist mitten im Ort; Telefonnummer: +43 6542 685 62

 

Getränkemarkt

Der Getränkemarkt Hörl befindet sich beim Ortseingang

 

Glemmy Quad- und Kart-fahren

Der selektive Quad- und Kartparcours mit Hügeln, Kurven, Steigungen und Neigungen bietet sowohl im Sommer als auch im Winter Spaß für die ganze Familie, für Anfänger und auch für den erfahrenen Offroadspezialisten Tel. +43 664 89 54 855

 

Gottesdienste

Jeden Sonntag um 09.00 Uhr in der Pfarrkirche

 

Hallenbäder

im Nachbarort Zell am See und TauernSpa in Kaprun

 

Reisen mit Hund

Hunde müssen lt. Verordnung der Gemeinde Viehhofen, im gesamten Ortsgebiet an der Leine geführt werden. 

In Bus, Bahn & Gondel ist ein Beißkorb erforderlich.

 

Hüttenführer

Online-Hüttenführer

 

Hotels

Informationen zu den Unterkünften in Viehhofen finden Sie im Menüpunkt Unterkünfte

  • Ein Ort mit Tradition

  • Chronik der Pfarre Viehhofen

Ein Ort mit Tradition

Viehhofen ist eine eigenständige Gemeinde mit ca. 600 Einwohnern und zählt zum Bezirk Zell am See, dessen gleichnamige Bezirkshauptstadt zugleich der Hauptort des Pinzgaus, des südwestlichsten und flächenmäßig größten Gaus im Bundesland Salzburg ist. Das Wappentier von Viehhofen ist die Wildsau. Sie leitet sich vom im Nordosten liegenden Berg, der „Sausteigen“, ab.

Chronik der Pfarre Viehhofen

In Viehhofen spielen Tradition und Brauchtum eine große Rolle. Daher möchten wir an dieser Stelle die Chronik der Pfarre Viehhofen anführen:

1767 erbaut der Wirt August Gruber eine Kapelle, die leider dem Hochwasser von 1786 zum Opfer fällt.

1793 bewilligt das Konsistorium eine Excurrendo-Curatie für Viehhofen. Der Zeller Kooperator musste nach Viehhofen gehen, um dort Gottesdienste abzuhalten.

1796 wird gegen den Widerstand der Zeller (Kaufleute) eine Kirche in Viehhofen gebaut und eingeweiht. Kirchenpatron ist der Hl. Josef.

1800 wird eine Seelsorgestation errichtet. Das Vikarhaus wird von der Gemeinde selbst gebaut, die Kirche steuert 2.200 Gulden. Das Grundstück wird wiederum vom Wirt zur Verfügung gestellt.

1891 wird Viehhofen eine Pfarre.

1951 bekommt die Kirche drei Bronzeglocken.

Heute findet der Festgottesdienst in der Pfarrkirche Viehhofen jeden Sonn- und Feiertag um 09:00 Uhr statt.

AdressE:

Tourismusverband Viehhofen
Dorfplatz 104
A-5752 Viehhofen

Kontakt:

Tel.: +43 6542 685 59

Email: info@viehhofen.at

INFOBÜRO ÖFFNUNGSZEITEN:

Nebensaison:

Montag bis Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Sommer (01.07. - 01.09.):

Montag bis Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr u. 16.00 - 18.00 Uhr

Sonntag: 8.00 - 12.00 Uhr

 

NEU ab Winter 2019/2020