Pinzgauer Spezialitäten zum Nachkochen

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Sprenglinghonig

auch bekannt unter Tannenwipfelhonig | Fichtenwipfelhonig

Zutaten:

  • ca. 1,5 - 2 l Sprengling (500 g)
  • 2 l Wasser
  • 1 Bio-Zitrone
  • 2,5 kg Rohrohrzucker

Und so gelingt's:

  • Sprengling und Zitronenscheiben mit Wasser aufkochen lassen
  • 20 - 30 Minuten kochen lassen
  • vom Herd nehmen und über Nacht stehen lassen
  • Am nächsten Tag die Flüssigkeit gut abseihen, damit sich keine Reste mehr darin befinden
  • den Zucker der Flüssigkeit hinzufügen und bei kleiner Flamme 3 - 4 Std. köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist
  • in saubere, verschließbare Flaschen füllen und an einem kühlen sowie dunklen Ort lagern.

Wir wünschen viel Spaß beim Kochen :)

TIPP: Machen Sie das Glas nicht ganz voll, um im Herbst noch frische "Granggn" (Preiselbeeren) beimengen zu können. Diese Hausmittel rückt dem Husten zu Leibe.

AdressE:

Tourismusverband Viehhofen
Dorfplatz 104
A-5752 Viehhofen

Kontakt:

Tel.: +43 6542 685 59

Email: info@viehhofen.at

INFOBÜRO ÖFFNUNGSZEITEN:

Nebensaison:

Montag bis Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr

Winter:

Montag bis Freitag: 8.00 - 12.00 Uhr u. 16.00 - 18.00 Uhr

Samstag: 8.00 - 12.00 Uhr u. 14.00 - 18.00 Uhr

Sonntag: 8.00 - 12.00 Uhr